Mathematik im Biologieunterricht

Ausgabe: 423/2017

 

Zahlen und Messwerte sind verlässlich und objektiv. Täglich werden mathematische Hilfsmittel von Biologinnen und Biologen in vielfältiger Form eingesetzt: zur Auswertung und Analyse von Daten oder zur statistische Absicherung von neu gewonnenen Erkenntnissen.

 

5. – 13. Schuljahr

Mathematik im Biologieunterricht
Ein Werkzeug naturwissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung


7. – 8. Schuljahr

Entwicklung des Seidenspinners
Diagramme lesen und konstruieren


8. – 9. Schuljahr

Wie viele Bänderschnecken gibt es?
Mit einem mathematischen Modell Populationsgrößen bestimmen


11. – 13. Schuljahr

Humangenetik trifft Wahrscheinlichkeitsrechnung
Genetische Wahrscheinlichkeiten berechnen und verstehen


11. – 13. Schuljahr

Lichtintensität und Photosyntheseleistung
Den reflektierten Umgang mit Funktionen üben


11. – 13. Schuljahr

Muschelkrebse als Bioindikatoren
Transferfunktionen zur Rekonstruktiuon verwenden


11. – 13. Schuljahr

Selektionsbeispiel Birkenspanner


11. – 13. Schuljahr

Birkenspanner: ein neuer Langzeitversuch


5. – 13. Schuljahr

MAGAZIN