Physiologie


Angepasstheit an Kälte

Überwintern durch Schrumpfen

Überwintern ohne Winterschlaf. Das Unterrichtsmaterial über Säugetiere zeigt, wie es geht.Foto: Ralph Häusler; pixabay.com, C00 Creative Commens

Spitzmäuse sind extrem kleine Säugetiere, die ununterbrochen Fressen müssen, um ihre Wärmeverluste zu kompensieren. Da sie keinen Winterschlaf halten, hat sich bei ihnen eine ungewöhnliche Strategie entwickelt, den Nahrungsmangel der kalten Jahreszeit zu überleben: Sie schrumpfen im Winter und wachsen wieder im Sommer.

von Wolfgang Ruppert

lesen

Als Unterrichtsmaterial - ein Videodreh über EnzymeFoto: Maria Birkner

Ein Video ist eine motivierende Lernmethode. Viele Schülerinnen und Schüler schauen täglich Videos. Vielleicht träumt der eine oder andere auch von einer Karriere als Vlogger. Warum daher die Schülerinnen und Schüler nicht selbst ein solches Video drehen lassen? Zum Beispiel zum Thema Enzyme.

von Maria Birkner/Redaktion

lesen

Das Unterrichtsmaterial zeigt die Angepasstheiten der kleinen Säugetiere an den Winter.Foto: skeeze; pixabay.com; C00 Creative Commens
Angepasstheit an Kälte

Gehirne im Winterschlaf

Während des Winterschlafs senkt das Arktische Erdhörnchen seine Körpertemperatur auf Werte unter dem Gefrierpunkt und reduziert seinen Stoffwechsel, um Energie zu sparen. Das wirkt sich auch auf das Gehirn aus. Die meisten synaptischen Verbindungen werden eingeschmolzen und Nervenzellen sterben ab. Ist dieses ein irreversibler Vorgang? Auf diese Frage fanden Forscher verblüffende Antworten.

von Wolfgang Ruppert/Redaktion

lesen

Alltagsthemen für ein Biologie-Mystery nutzen.Foto: Stadtbetrieb; pixabay.com; C00 Creative Commens

Weil Herr Schuster bei Schnee nicht ausrutschen will, sterben seine Pflanzen ab. Das Biologie-Mystery ist eine besondere Rätselform, die viele verschiedene Lösungswege bietet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst ein kreatives Mystery für Ihre Schülerinnen und Schüler gestalten können. Los geht´s .

von Monique Meier/Kathrin Ziepprecht/Redaktion

lesen

Biologie-Unterricht zu WeihnachtenFoto: Huskyherz, pixabay.com, CC0 Creative Commens
Olfaktion

"Tannen"duft

Der Geruch frischer Tannenzweige, der Duft des Adventskranzes – sie sind Vorboten des Weihnachtsfestes. Enger als jeder andere Sinn ist die Geruchswahrnehmung mit Emotionen und Erinnerungen verknüpft. Tannenduft, Weihnachtsbäckerei und Orangenaromen rufen ganz bestimmte Assoziationen hervor. Die Adventszeit bietet daher eine gute Gelegenheit, für das Riechen zu sensibilisieren.

von Winfried Noack

lesen

Newsletter unterricht-biologie.de

Fachnewsletter Unterricht Biologie

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar