Evolution


Warum vertragen manche Menschen Milch?Foto: coleur/pixabay.com, CC0 Creative Commons

Niko Tinbergen hat vier wegweisenende Warum-Fragen formuliert. Deren Beantwortung liefert die vollständige Erklärung für biologische Phänomene.

von Wolfgang Ruppert

lesen

Großer WieselFoto: © hakoar/stock.adobe.com

Im Unterricht sollte mit ökogeographische Regeln vorsichtig umgegangen werden. Neue Untersuchungen zeigen, dass viele Tierarten von den Regeln abweichen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

von Holger Weitzel

lesen

Kamel im SchneeFoto: © Polina Truver/Shutterstock.com

Kamele gelten als hervorragend angepasste Tiere der Wüsten Afrikas und Asiens. Dabei haben sie ihren Ursprung in Nordamerika. Im Jahr 2013 wurden auf Kanadas nördlichster Insel die Knochen eines etwa 3,5 Millionen Jahre alten fossilen Kamels gefunden, das an arktische Kälte angepasst war.

von Wolfgang Ruppert

lesen

Weiße FederFoto: Sponchia/pixabay.com, CC0 Creative Commons

Egal ob Schwungfeder, Steuerfeder oder Daune: Federn gibt es nur bei Vögeln – zumindest heutzutage. Dass bereits theropode Dinosaurier, als Vorfahren der heutigen Vögel, Feder besaßen, ist seit den 1990er-Jahren bekannt. Nun will die Wissenschaft federartige Strukturen auch in der Schwesterngruppe, den Flugsauriern, entdeckt haben. Dies wirft ein ganz neues Licht auf die Evolution der Feder.

von Nicola Holm

lesen

Ameisen in Symbiose mit MacarangaFoto: Daniela Guicking, geringfügig bearbeitet

Der Artenreichtum der Tropen ist weit bekannt – ihre symbiotischen Lebensgemeinschaften weniger. Dabei haben die südostasiatischen Tropen eine der faszinierendsten Symbiosen überhaupt zu bieten: den Baum Macaranga mit seiner Ameisenarmee.

von Nicola Holm

lesen

Newsletter unterricht-biologie.de

Fachnewsletter Unterricht Biologie

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar