Bio-Blog


Zwergwal im WedellmeerFoto: Alfred-Wegener-Institut/M. Hoppmann

In den Ozeanen der Welt ist es nie völlig still. Vor allem Wind und Wellen sorgen für ein kontinuierliches Hintergrundgeräusch. Menschliche Aktivitäten, wie zum Beispiel die Schifffahrt oder Ressourcennutzung fügen mancherorts weitere Geräusche hinzu, die je nach Entfernung das natürliche Hintergrundgeräusch übertönen können. Die Antarktis bildet jedoch eine Ausnahme.

von Redaktion

lesen

Keas

Sobald wir Kichern oder Lachen, kann das bei unseren Mitmenschen die gleiche positive Emotion auslösen. Denn, Lachen ist ansteckend. Andere Säugetiere, wie zum Beispiel Schimpansen oder Ratten können bei ihren Artgenossen genauso positive Emotionen durch ihr Verhalten auslösen. Wissenschaftler der Vetmeduni Vienna dieses Phänomen nun erstmals auch bei einem Vogel, dem intelligenten Bergpapagei (Keas) untersucht.

von Redaktion

lesen

Spinne
Ökologisches Gleichgewicht

Spinnen fressen massenhaft Insekten

Spinnen gehören zu den artenreichsten und weitest verbreiteten räuberischen Tierarten. Weltweit gibt es mehr als 45.000 Spezies mit Besiedlungsdichten von bis zu 1.000 Individuen pro Quadratmeter. Neue Berechnungen zeigen: Spinnen haben als Insektenfresser eine große ökologische Bedeutung.

von Redaktion

lesen

Pflanzen einfach bestimmen

Der Berner Geobotaniker und Biologiedidaktiker Kammer hat den Versuch unternommen, den dichotomen Bestimmungsgang eines wissenschaftlichen Bestimmungsschlüssels so zu gestalten, dass Erfolgserlebnisse beim Bestimmen die Regel werden. Und der Praxistest zeigt: Es klappt!

von Wilfried Probst

lesen

Newsletter unterricht-biologie.de

Fachnewsletter Unterricht Biologie

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar